Sie befinden sich hier: Fischland-Darß-Zingst Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten

 

Bernsteinmuseum

Deutsches Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten
Das Bernsteinmuseum, welches die größte deutsche Bernsteinsammlung in ihren Besitz hält, ist in der kulturhistorischen Anlage des Klosters Ribnitz untergebracht.
Die Besucher erfahren im Bernsteinmuseum interessante Fakten unter anderem über die langwierige Entstehung von Bernstein, den wichtigsten Fundstätten an der Küste und die kulturelle Bedeutung sowie die Besonderheit dieser Steine im Verlauf der Geschichte.
Neben dem Museum, welches auf über 1000 Quadratmetern das "Gold der Ostsee und des baltischen Meers" in seinen verschiedensten Formen darzubieten hat, gibt es auch eine Schauwerkstatt. Dort werden den Museumsbesuchern die verschiedenen Schritte der Bernsteinverarbeitung vorgeführt, wie das Schleifen, Bohren oder das "Bernsteinklöven" - der Werdegang des Steins zu einem Schmuckstück. Interessierte können nach der Präsentation auch selbst diese Künste am Stein erproben.
Jeden Monat wird ein bestimmtes Ausstellungsstück ausgewählt und zum "Exponat des Monats" ernannt. Neben diesen Besonderheiten ist auch die Bernsteinsammlung Jan Holschuh im Museum ansässig, der vor allem im letzten Jahrhundert durch seine Statuen und Plastiken aus Bernstein Berühmtheit erlangt hat.


Öffnungszeiten:
- von März bis Oktober: täglich 9.30-18.00 Uhr
- von November bis Februar: Di-So 9.30-17.00 Uhr
Einlass bis 30 min vor Schließung

Eintritt:
- Erwachsene 6,00 €
- Ermäßigungen für Kinder, Schüler und Studenten, Gruppen und Familien

Adresse:

Deutsches Bernsteinmuseum
Im Kloster 1-3
18311 Ribnitz-Damgarten

Web:
www.deutsches-bernsteinmuseum.de
Booking.com






Nach oben