Sie befinden sich hier: Fischland-Darß-Zingst Dierhagen

 

Dierhagen

Dierhagen, das Tor zum Fischland
Direkt an der Verengung zwischen der Ostsee und dem Saaler Bodden liegt die kleine Gemeinde Dierhagen. Etwa 1700 Einwohner leben in dem idyllischen, kleinen Fischerort direkt am Wasser. Das Ortsbild wird geprägt durch viele Kapitänshäuser und Bauernhöfe, welche oft noch in dem typischen Stil der Ostseehäuser erhalten geblieben sind. Backstein und Reed, dies sind die traditionellen Werkstoffe, aus welchen die Gebäude errichtet wurden. Hier in Dierhagen kann der interessierte Besucher genau diese Häuser noch erleben.

Fischland, die Halbinsel an der Ostsee schließt sich direkt an die Gemeinde Dierhagen an und lädt zu Spaziergängen und Badeurlauben ein.
Dierhagen hat eine sehr lange Tradition als Badeort. Bereits im Jahre 1880 wurde mit dem Badebetrieb begonnen und seither kommen in den Sommermonaten immer wieder gerne viele Urlauber in den kleinen Ort.

Wer nicht die ganze Zeit am Strand verbringen möchte, hat die Möglichkeit die Sehenswürdigkeiten der Gegend zu erkunden. Romantisch und ruhig präsentieren sich beispielsweise die Häfen von Dierhagen und Dändorf. Einige Fischerboote fahren wie in der guten alten Zeit jeden Morgen hinaus, um mit dem großen Fang am Nachmittag wieder einzulaufen. Die herrliche Backsteinkirche aus der Mitte des 19. Jahrhunderts lädt zum Verweilen ein. Wer gerne wandert, kann die Wanderwege durch das Große Moor nutzen und die Flora und Fauna dieser anmutigen Gegend genießen.

Booking.com






Nach oben