Sie befinden sich hier: Fischland-Darß-Zingst Leuchtturm und Natureum Darßer Ort

 

Leuchtturm und Natureum Darßer Ort

Der Darßer Ort ist der nördlichste Punkt der Ostsee-Halbinsel Fischland-Darß-Zingst in Mecklenburg-Vorpommern.
Die Halbinsel liegt im Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft".

Am Darßer Ort befindet sich einer der ältesten Leuchttürme der gesamten Ostseeküste. Der Leuchtturm ist bereits seit dem Jahre 1884 in Betrieb. Er ist 35 Meter hoch und kann auch von den Besuchern bestiegen werden. Bis zum Aussichtspunkt sind es 134 Stufen. Bei klarem Wetter bietet sich von oben eine sehr schöne Aussicht über das Meer bis hin zur Insel Hiddensee und nach Dänemark.

Im Hauptgebäude des Leuchtturms befindet sich seit dem Jahre 1991 mit dem Natureum eine besondere Attraktion. Das Natureum ist eine Außenstelle des Meeresmuseums Stralsund und beherbergt eine Ausstellung über den Naturraum der Umgebung. Themen weiterer Ausstellungen sind die Tiere der Darßlandschaft, die Geschichte des Leuchtturms sowie ein Ostsee-Aquarium.

Das Natureum im Leuchtturm Darßer Ort ist in den Monaten Mai bis Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet und in den Wintermonaten November bis April jeweils mittwochs bis sonntags von 11 bis 16 Uhr.

Die Anreise zum Leuchtturm Darßer Ort ist nur mit dem Kremser oder dem Fahrrad möglich, das Auto muss spätestens auf dem Parkplatz Prerow Zeltplatz stehen gelassen werden. Die Besucher können auch zu Fuß zum Darßer Ort gelangen.


Leuchtturm am Darßer Ort:

Kunst am Leuchtturm Darßer Ort - Radierung des Künstlers Bernd Lehmann
Booking.com






Nach oben